Bollinger-Bnder-Der-einfache-Weg-Kursverlufe-zu-bestimmen

Bollinger Bänder: Der einfache Weg, Kursverläufe zu bestimmen

34,99 (as of 18. April 2019, 21:25) & FREE Shipping. Details

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

Kategorie:

Produktbeschreibung

Erkennen, was wird: Das ist das Ziel, wenn es um die Beobachtung der Aktienkurse geht. Profis der Szene, die sich auch um Theorien der treffsicheren Analyse Gedanken machen, haben verschiedene Charts entwickelt, um diese Vorhersagen aus relevanten Daten der Vergangenheit zu extrahieren. Liniencharts, Barcharts, Candlestick-Charts und Point-and-Figure-Charts sind die bekanntesten und derzeit am häufigsten eingesetzten grafischen Darstellungen als Hilfsmittel für eine Prognose der Aktienentwicklung. Eine Verbindung aus Barchart und Candlestick-Chart stellen die Bollinger-Bänder dar, die in diesem Buch detailliert erläutert werden.

Der Autor und Entwickler der Bollinger-Bänder, John Bollinger, gibt in seinem Werk Einblick in die Verfahrensweise und beschreibt einen Weg, die Bollinger-Bänder selbst einzusetzen und zu nutzen. Das beginnt mit der Wahl des richtigen Zeitrahmens für die Analyse, geht hin bis zur Wahl der korrekten Bandbreite und führt zum Erkennen und Auswerten der Chart-Aussagen.

Bollinger ist in seinem Buch aber sich selbst und seinen Lesern gegenüber so fair, darauf hinzuweisen, dass auch die beste Technik durch außergewöhnliche Einflüsse Brüche in ihrer Prognosequalität aufweisen kann. Und so gibt er als einen der wichtigen Einsatzbereiche seines Verfahren das Aufspüren von „Gelegenheiten mit gutem Risk-Reward-Verhältnis“ an. Dazu, so Bollinger mahnend an seine Leser, bedarf es auch einer gehörigen Protion Selbsterkenntnis, etwa zur Risikotoleranz des Einzelnen. Das Buch ist hervorragende Lektüre für Leser, die — außer natürlich einer Geldanlage — an den mathematischen Verfahren der Chartanalyse(n) interessiert sind. Es bietet unter anderem durch ein ausführliches Kapitel zur Entwicklungsgeschichte dieser Hilfsmittel einen intensiven Einstieg in die Materie. Und gibt Lesern, die sich intensiv in die Welt der Berechnungen und der Bollinger-Bänder eindenken wollen, durch eine Darstellung der Techniken und Auswertungsweisen mit vielen Beispielen gute Anreize, selbst aktiv zu werden.

Ein Buch für Connaisseure, Chart-Freaks und mathematisch interessierte Leser, das sich allerdings trotz des amerikanisch-lockeren Schreibstils beileibe nicht zwischen Tür und Angel verschlingen lässt. –Horst-Joachim Hoffmann