Kostenlos Aktien handeln – geht das?

kostenlos aktien handeln

 

Aktien handeln als Börse Anfänger

Wer online mit Aktien handeln möchte, hat es mittlerweile nicht mehr schwer. Jeder kann privat Aktien handeln, ohne sich persönlich mit Banken oder ähnlichen Institutionen auseinandersetzen zu müssen. Auf Grund des großen Angebots an Finanzinstrumenten und der riesigen Flut an Informationen, hat man es als Börse Anfänger aber nicht leicht, sich erstmal einen Überblick zu verschaffen.

Das Handeln an der Börse ist nicht einfach und man sollte das traden lernen, wie jede andere Tätigkeit auch. Zu Beginn empfiehlt es sich daher ein Trading Demokonto zu eröffnen und risikofrei erste Erfahrungen zu sammeln, bevor man eine finanzielle Bauchlandung hinlegt. Auf diese Weise kann man kostenlos Aktien handeln und sich mit dem Markt vertraut machen. Bequem von zu Hause aus online Aktien handeln, stellt also in unserer Zeit kein Problem mehr dar und bietet eine spannende und lukrative Verdienstmöglichkeit für diejenigen, die bereit sind etwas Zeit darin zu investieren.

Kostenlos Aktien handeln oder Win/Win Situation

Wie oft im Leben, ist es unwahrscheinlich, dass dir jemand gratis das Handeln an der Börse mit Echtgeld ermöglicht, während er die Steuern für sein Broker Unternehmen zahlt und dir gleichzeitig einen professionellen Support bietet. Kostenlos Aktien handeln ist also auf Grund der Tatsache, dass auch Kosten für den Broker und den indirekt Beteiligten entstehen, keine Win/Win Situation und somit wirtschaftlich nicht sinnvoll. Die Gebühren oder den Spread gibt es, damit das System für alle Seiten funktionieren kann. Es muss aber nicht immer teuer sein und es gibt eine Reihe von Brokern, bei denen man auch günstig Aktien handeln kann. Eine Auswahl findest du hier

Selbstständig online an der Börse handeln

Um sich mit den Gebühren anfreunden zu können, sollte man es aus der Sicht eines Selbstständigen betrachten. Jeder Selbstständige hat ein Unternehmen zu führen. Beispielsweise braucht ein Händler ein Lager um seine eingekauften Waren zu verstauen und ein Geschäftslokal, in dem er seine Waren den Kunden anbieten kann, damit er sie gewinnbringend wieder verkaufen kann. Sowohl die Lagerfläche als auch das Geschäftslokal kosten Miete.

Wer also selbstständig an der Börse online handeln möchte, sollte die Kosten für den Aktienhandel, als normale Gebühren für die Ausübung seines Berufes ansehen. Selbst wenn Trading nur dein Hobby ist, sind die Gebühren vergleichbar mit der Einschreibgebühr in einem Hobbyverein oder die der Tageskarte für das Schwimmbad.

Deine Trading Börse

Was können wir als tun um die Kosten für uns möglichst niedrig zu halten?

Im Gegensatz zum Warenhändler aus dem Beispiel von vorhin, haben wir den entscheidenden Vorteil, dass für uns dann Kosten entstehen, wenn wir einen Trade eröffnen und nicht ständig Mietkosten zu begleichen haben. Das bedeutet, dass wir unsere Kosten niedrig halten können, wenn wir auf Qualität anstatt auf Quantität setzen und nur die besten Signale traden. Manche Broker verlangen noch eine kleine Gebühr für den Kursfeed, aber diese fällt in der Regel, verglichen mit der Verdienstmöglichkeit, die sich einem durch den Aktienhandel bietet, eher gering aus.

Wer also Aktien online handeln möchte und seine trading börse füllen will, sollte sich nicht von den Gebühren stören lassen, sondern viel mehr versuchen durch eine gute Strategie, stätiges dazu lernen, Übung und Erfahrung an sein Ziel zu gelangen. Die Sichtweise spielt also auf dem Weg zum Erfolg eine wesentliche Rolle.

Wer sich weiterbilden und mehr über das Traden von Aktien erfahren möchte, sollte sich dieses Buch näher ansehen:

Murphy-Visuelle-Aktienanalyse-Wie-man-Brsentrends-aufsprt

Viel Spaß und Erfolg beim Traden!